Potenzprobleme durch Nährstoffmangel

Dass ein Nährstoffmangel zu einer Potenzschwäche führen kann ist nur wenig bekannt und wird daher auch wenig beachtet. zu Neben Gefäßerkrankungen wird immer häufiger Nährstoffmangel als Ursache für eine erektile Dysfunktion diagnostiziert. Dies ist vor allem auf unsere Nahrung zurückzuführen, die beispielsweise durch Fertigungsverfahren, Massentierhaltung, Lagerungsbedingungen und Überdungung im Vergleich zu früher deutlich nährstoffärmer ist. Aber auch einseitige Ernährung führt auf Dauer zu Nährstoffmangelsymptomen.

Die gesundheitlichen Folgen eines Nährstoffmangels sind vielfältig:

  • Erektionsstörungen
  • mangelnde sexuelle Lust
  • Müdigkeit
  • verminderte Leistungsfähigkeit
  • Konzentrationsschwächen

Der Vorteil an einer durch Nährstoffmangel verursachten Potenzstörung liegt auf der Hand: Er ist mit einfachen Mitteln zu beheben. Zum Einen kann man durch entsprechende Zufuhr von Nährstoffen und Vitaminen die Libido fördern, zum anderen haben entsprechende Nahrungsergänzungen eine erektionsfördernde Wirkung. Das bedeutet aber nicht, dass man nun alle möglichen Nährstoffe einnehmen sollte. Wichtig ist, gezielt gegen die Potenzstörung vorzugehen und bei einem natürlichen Potenzmittel auf die richtigen Wirk- und Inhaltsstoffe zu achten.

Natürliche Potenzmittel im Test

Potenzprobleme durch Mangel an L-Arginin

Einer der häufigsten Ursachen für eine durch Nährstoffmangel verursachten erektilen Dysfunktion ist ein Mangel an L-Arginin. Bei L-Arginin handelt es sich um eine Aminosäure die in natürlicher Form in unserer Nahrung vorkommt und bei Supplementierung, sprich der gezielten und ergänzenden Aufnahme einzelner Nährstoffe, als natürliches Potenzmittel eingesetzt wird. Aus der Aminosäure L-Arginin synthetisiert der menschliche Körper den Botenstoff Stickstoffmonoxid (NO). Ist nicht genug L-Arginin im Organismus vorhanden kann Stickstoffmonoxid nicht gebildet werden und die Erektion ist eingeschränkt oder gar nicht mehr möglich.

Wie auf meinem Blog zu lesen ist konnte ich meine Potenzprobleme mit Hilfe eines hochdosierten L-Arginin Präparates beheben. Auch mein allgemeines Wohlbefinden hat sich durch das Potenzmittel deutlich verbessert. Inzwischen habe ich auch diverse Zuschriften von Lesern meines Blogs erhalten die ebenfalls sehr gute Erfahrungen mit L-Arginin gemacht haben. Trotzdem freue ich mich auch weiterhin über jedes Feedback, wie immer gerne per E-Mail an kontakt@potenzproblem-beheben.de .